Viele Fakten sprechen für
die U.S. Corporation!

Hat Ihr Unternehmen sich bereits erfolgreich am Markt durchgesetzt, ächzt aber unter zunehmenden Steuerlasten? Oder wollen Sie als StartUp-Unternehmen expandieren und benötigen dringend Risikokapital? In beiden Fällen gilt: Leiten Sie den entscheidenden Wandel ein, indem Sie Steuern minimieren und den Zugang zum US-Kapitalmarkt gewinnen.

Gründen Sie rasch und unkompliziert eine US-Aktiengesellschaft oder erwerben Sie eine vorgegründete Corporation. In diesem Fact Sheet zeigen wir Ihnen, welchen Nutzen und welche Vorteile Sie daraus ziehen. Sie erfahren zudem aus zuverlässiger Quelle, wie die deutsche Aktiengesellschaft im Vergleich dazu abschneidet.

„Bedeuten die Begriffe Aktiengesellschaft und U.S. Corporation denn nicht dasselbe?“, werden wir immer wieder gefragt. Daher möchten wir Sie kurz mit wesentlichen Unterschieden zwischen diesen leicht verwechselbaren Gesellschaftsformen vertraut machen. Sie betreffen im Wesentlichen das Stammkapital und die Kapitalisierung sowie die Zweckgebundenheit, das Gründungsprozedere und die für die AG notwendigen Kontrollinstanzen.

Stammkapital und Kapitalisierung

Nach deutschem Recht sind die Gesellschafter einer Aktiengesellschaft grundsätzlich zwar von einer persönlichen Haftung ausgeschlossen. Dafür müssen Sie aber quasi in Vorauskasse gehen – denn die Gründung einer Aktiengesellschaft ist laut Aktiengesetz nur möglich, wenn ein Grundkapital von mindestens 50.000 Euro nachgewiesen wird. Ähnliches gilt für die GmbH, bei der mindestens 25.000 Euro als Stammkapital aufgebracht werden müssen (Stand 10/2012). Hierin zeigt sich ein wesentlicher Unterschied zur U.S. Corporation, denn die US-Bundesstaaten, in denen wir die Gründung oder den Erwerb einer Corporation für Sie arrangieren, sehen davon ab, auf einem Mindestkapital zu bestehen. Für Sie bedeutet das: Sie können im Idealfall eine Corporation mit eingetragenem Stammkapital erwerben, ohne den Nachweis erbringen zu müssen, dass dieses tatsächlich vorhanden ist.

Dass Sie dennoch ein gewisses Kapital benötigen, um Ihre Corporation erfolgreich führen zu können, dürfte Ihnen klar sein. Der Verzicht auf ein anfängliches Grundkapital ermöglicht es Ihnen aber, dieses mit der erforderlichen Ruhe und Sorgfalt aufzubauen. Die Kapitalisierung einer U.S. Corporation erfolgt mit ähnlichen Mitteln wie die einer Aktiengesellschaft, also via Fremdkapital (Kredite, Anleihen, Schuldverschreibungen) oder Eigenkapital durch Aktienver- und -rückkauf. Gerade im letztgenannten Bereich bestehen jedoch bedeutende Unterschiede, über die wir Sie bei Bedarf gern im Detail informieren.

Grundsätzlich ist festzuhalten: Durch den Erwerb einer U.S. Corporation erhalten Sie unverzüglich Zugang zum US-amerikanischen Markt und damit die Chance, Ihre Geschäftsidee in einer äußerst unternehmerfreundlichen Atmosphäre auf ein solides Fundament zu stellen.

Weitere Unterschiede zwischen Aktiengesellschaft und U.S. Corporation

Unserem Fact Sheet (Download oben rechts) können Sie auf einen Blick viele weitere wichtige Unterschiede zwischen der deutschen Aktiengesellschaft und der U.S. Corporation entnehmen. Von besonderer Bedeutung ist für viele Unternehmer, dass bei einer AG der Zweck der Gesellschaft vorab festgelegt werden muss und in der Satzung verankert wird. Erwerben Sie dagegen eine U.S. Corporation in einem der von uns vorgeschlagenen Bundesstaaten, so ist diese in jedem Fall zweckungebunden. Dies gilt auch für vorgegründete Corporations – eine Satzungsänderung wäre für den Fall, dass Sie die Unternehmenstätigkeit ändern wollen, nicht erforderlich.

Des Weiteren ist es Ihnen möglich, sowohl als Gründer wie auch als Schatzmeister, Präsident und Aktionär einer Corporation zu fungieren – und dies sogar anonym. Auch der Gründung einer „1-Mann-Aktiengesellschaft“ steht damit nichts im Wege.

Somit ist klar: Neben den grundsätzlichen finanziellen und speziell steuerlichen Vorteilen, die der Erwerb einer U.S. Corporation mit sich bringt, unterscheiden sich die Gesellschaftsformen erheblich. Benötigen Sie weitere Informationen oder möchten Sie sich über ein Gründungsvorhaben beraten lassen, so laden Sie sich einfach und unverbindlich unser Fact Sheet herunter oder wenden Sie sich telefonisch direkt an einen unserer Mitarbeiter.

Zurück zum FAQ

PDF Icon

Infografik, 6-seitig:

Vergleich US-AG (Corporation) und deutscher Aktiengesellschaft

Wir hassen Spam. Keine Weitergabe an Dritte. Austragen jederzeit hier möglich.

U.S. Corporation VS Deutsche Aktiengesellschaft

 

Alle Informationen zur U.S. Corporation
in unserem Gratis-Handbuch (S. 96).

Fordern Sie darum unser umfangreiches, gedrucktes Handbuch kostenlos an.
Sie erhalten es umgehend per Luftpost übersendet.